Finishing

Der größte Teil der Digital-Drucker printet auf Papier in sehr differenzierter Qualität. Der reine Papierprint reicht meist nicht aus, um die endgültige Qualität des Produkts zu erreichen. Daher ist ein Finishing das unbedingte Muß. Sehr viele Möglichkeiten stehen zur Verfügung für viele Bereiche.

Für den Indoor- und den Outdoorbereich müssen unterschiedliche Techniken verwendet werden. Einige Beispiele: 18/1 Plakate werden direkt auf Outdoorpapier gedruckt und können dann ohne weitere Behandlung auf die entsprechenden Träger (Plakatwände) gebracht werden. Das heißt, die Rückseite wird mit Kleister behandelt und dann auf Wände, Säulen usw. geklebt. Das Outdoorpapier ist wasserfest, die Farbe ist wasser- und UV-beständig.

Bei der Fahrzeugbeschriftung müssen völlig andere Kriterien beachtet werden. Es ist unbedingt nötig, dass ein Schutzlaminat und ein Selbstkleberücken vorhanden sein müssen. Beide Substrate sollenaufeinander abgestimmt sein, um entsprechende Langlebigkeit zu garantieren. Mit verschiedenen Vorkehrungen ist es möglich, UV-Beständigkeit, Wetterbeständigkeit und Kratzfestigkeit zu erzeugen. Diese Verfahren sind sehr sensibel und zeitaufwendig, führen aber zu erstaunlicher Qualität; die Produkte halten vier Jahre. Der fertige Druck ist eine reine PVC-Folie, die nur noch auf das Fahrzeug, das Bauschild usw. aufgebracht werden muß.

Verarbeitungsmaschine zum Einlaminieren von Drucken